Dienstag, 21. März 2017

(M)Ein Herz für Kati

In unserem Ort wohnt eine Familie, deren 9jährige Tochter Kati das Rett-Syndrom hat.
Vor kurzem noch habe ich das zwar registriert, habe auch  einen Zeitungsartikel gelesen. Darin wurde darüber aufgeklärt, dass Familie Merx zusammen mit Kati wieder zur Delfintherapie nach Curacao möchte.
Irgendwann wurde mir die Facebook-Seite von "Ein Herz für Kati" zum Liken vorgeschlagen. Das habe ich dann aus dem Bauch heraus gemacht und dann hat es mich irgendwie gepackt.
Ich möchte unterstützen.
Ich habe mit dem Vater Kontakt aufgenommen und am vergangenen Sonntag haben wir uns an der Reithalle in Reken verabredet für ein persönliches Kennenlernen.  Dort fand eine Aguility-Turnier statt auch mit dem Hintergrund Geld für Kati zu sammeln.
Ich habe Kati, die nicht sprechen kann, die nicht laufen kann, kennengelernt.
Dieses Mädchen kommuniziert mit ihren Augen und zwar auf eine Art und Weise, dass man sich dem nicht entziehen kann.
So offene, klare Augen habe ich noch nie gesehen.Dieses Mädchen muss man mögen.
Ich habe auch mit den Eltern sprechen können. Zum Vater habe ich schon allein über unsere Wurzeln ins Rheinland einen Draht. Aber auch Frau Merx erzählt total offen.... Eine Familie, die auf Menschen zugeht und trotz Katis Schicksal andere Menschen nicht vergisst.
Herr Merz und ich haben uns verabredet. Wir werden uns in Ruhe zusammen setzen und Brainstorming betreiben. Ich möchte unterstützen. Ich weiß zwar noch nicht genau wie, aber da wird etwas passieren.
Der erste Schritt ist dieser Blogbeitrag. Aufmerksam machen.
Wenn jeder aus meiner Leserschaft 1€ spendet, dann ist das ein Schritt weiter zur Delfintherapie.
Besucht Katis Weg, macht euch selbst ein Bild und entscheidet einfach aus dem Bauch heraus.
Wer direkt spenden möchte , hier sind die Daten:

Spenden an Dolphin aid
Kontoinhaber: Dolphin Aid e.V. 
Kto: 20002424
IBAN: DE 52 3005 0110 0020 0024 24 
Stadtsparkasse Düsseldorf, 
BLZ: 300 501 10
BIC: DUSSDEDDXXX 
Verwendungszweck (ganz wichtig!!): Kati Merx
 Ich halte euch auf dem Laufenden.
Meine Tochter mit Kati


Bildrechte:Fam. Merx

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen