MünsterBLOG

Gelistet bei:


Dienstag, 3. Oktober 2017

Aus dem Auge aus dem Sinn

Heute habe ich noch so ein Sprichwort für Euch, was wohl jeder kennt:
                                               "Aus dem Auge, aus dem Sinn!"
Ich bin mir absolut sicher, dass jede/r von uns das in der Beratungspraxis bereits erlebt hat.
Den Patienten/Klienten geht es wieder gut, der Beratungszeitraum ist abgeschlossen oder wurde absolviert, da gefordert.
Dann kommt der Satz:" Ich melde mich bestimmt bei Ihnen!"
Nicht jeder muss sich wieder bei mir melden, aber ab und zu hat man dann doch Fälle, wo eine Nachberatung (ich denke da z.B.  an die Zeit nach Adipositaschirurgie) sinnvoll wäre.
Aber auch hier muss jeder selbst entscheiden, wieviel individuelle Beratungszeit  nötig ist.
Diesen Satz kann ich auch gut aufs private Umfeld übertragen.
Nach Seminaren,  in Clübchen, in Vereinen, was auch immer.... wie oft wird der Satz gesagt:
"Ich melde mich bestimmt"
Oft kommt aber dann doch der obengenannte Satz zur Anwendung: "Aus dem Auge, aus dem Sinn."
Gerade nach kürzeren Kontakten nehme ich das nicht immer ernst , umso mehr freue ich mich, wenn dann doch nach einiger Zeit eine Meldung, egal welcher Art, kommt.
Eine Kollegin von mir hat an einem bestimmten Wochentag ihren sogenannten  "Kontakttag"
Diese Idee finde ich toll. Ich freue mich auf ihre Nachfrage.
Ich selbst muss mich manchmal auch an die eigene Nase packen. Oft ist ein Tag so wuselig, dann ist es abends einfach zu spät.... Oder meine ich das nur?
Manchmal gibt es auch Kontakte, wo ich es schade finde, wenn da absolut nichts mehr kommt. Ich versuche, dass  weder beruflich noch privat persönlich zu nehmen.
Meine Schwester nennt solche Menschen "Lebensabschnittbegleiter"
Sie begleiten mich einen Teil meines Lebens und dann ist der Weg zu Ende. Alles hat dann so seine Zeit.
Bildrechte: S. Hagedorn


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen