MünsterBLOG

Gelistet bei:


Samstag, 13. Januar 2018

Kleine Auszeit- Fußreflexzonenmassage



Letzte Woche habe ich ein Geschenk eingelöst. Meine Freundin Sylvia Gleis aus Borken hat mir zu Weihnachten eine Fußreflexzonenmassage geschenkt. Etwas zum Runterfahren und Wohlfühlen.
Sylvia ist Heilpraktikerin, ist meine  Vertrauensperson wenn es um Rückenprobleme und Verspannungen geht. Aber ich bekomme auch eine klare Ansage, wenn sie mir nicht helfen kann, wenn ein Arzt gefragt ist. Das mag ich an ihr. Sie kennt ihre Grenzen und doktert nicht noch rum, wenn es Zeit wäre abzugeben.
Und ich mag die privaten Gespräche mit ihr. ;-)
Die vergangene Woche war arbeitsreich, da ich um Weihnachten herum frei gemacht habe. Und da kam mir die Stunde Auszeit gerade recht.
Ich durfte bequem auf einer Liege mit erhöhtem Kopfteil Platz nehmen, bekam ein warmes Körnerkissen in den Nacken und dann wurden meine Füße bearbeitet.
Für all diejenigen, die kitzelig sind und meinen, das geht nicht: Keine Sorge. Der Griff ist fest. Es kitzelt nichts.
Ich habe die "Wohfühlversion" bekommen, d.h. Entspannung. Es gibt auch die Möglichkeit Körperbereiche zu bearbeiten, was man hier sehen und nachlesen kann kann.
Sylvia Gleis hat mich z.B. gefragt ob ich Stress hätte. Im Bereich für das vegetative Nervensystem hat sie das gefühlt. Gut, die Woche war anstrengend, das passt dann.
Als beide Füße  durchgearbeitet waren wurde ich gut eingepackt und hatte noch eine kurze Ruhezeit. Das war mal richtig gut. Ich fühlte mich richtig entspannt.
Im vergangenen Jahr war in mein Blog oft von Betrieblicher Gesundheitsförderung die Rede. Das war mal Persönliche Gesundheitsförderung.
Ich kann das allen, die sich mal eine Stunde Auszeit gönnen möchten  nur wärmstens empfehlen.
Bildquellenangabe: Shajenn  / pixelio.de

Ich wurde zu diesem Blogbeitrag weder aufgefordert noch bezahlt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen